Drucken

Sieg im Finale 5:1 am 13.3.2018

Am 13. März spielte die CZO gegen das Friedrich Engels Gymnasium aus Reinickendorf um die Berliner Meisterschaft im WK1 (Jahrgänge 1999-2001) auf der Sportanlage Blissestraße in Wilmersdorf.

Schon früh in der ersten Hälfte konnte Mirkan, nachdem Pascal einen Eckball von Oguzhan gut im Strafraum behauptet hatte, den Ball zum 1 : 0 einschieben. Ein weiter Abschlag von Yoshua wurde von Martin mit einem geschickten Lupfer über den herauslaufenden Torwart zum 2 : 0 verwertet. Ab diesem Zeitpunkt wurde ziemlich deutlich, dass die CZO sich hier in erster Linie nur selbst schlagen konnte. Dies führte dann auch dazu, dass sich einige Schludrigkeiten einschlichen. Allerdings gelang es noch vor der Pause, für klare Verhältnisse zu sorgen. Kapitän Oguzhan setzte sich in einem Dribbling von der Mittellinie gut durch, sodass Martin auf Pascal auflegen konnte, der den Ball dann sicher verwandelte.

Wie erwartet kamen die Schüler der Friedrich Engels Gymnasium noch einmal mit frischem Wind aus der Kabine, konnten allerdings gegen die spielerische Überlegenheit nicht viel ausrichten. Pascal baute die Führung nach erneuter Vorlage von Martin weiter aus und konnte kurz vor Schluss nach Jannis’ Vorarbeit mit dem 5 : 0 den Hattrick klarmachen, nachdem Dennis an der Grundlinie sehr gut nachgesetzt hat. Den Reinickendorfer Schülern gelang dann noch ein Tor, doch da war längst klar, dass die Jungs der CZO Berliner Meister werden würden.
Mannschaft: Yoshua Lüdtke, Tim Meyer, Daniel Splanemann, Linus Fürstenow, Luca Lobrecht, Yannick Senkpiel, Dennis Pyplatz, Oguzhan Matur (c), Mirkan Topcu, Martin Kascha, Jannis Krieger, Dennis Jovanovic., Mert Balci, Davide Nadozza verletzt: Leon Ibrom + Görkem Bulur