Drucken

Der Wahlpflichtbereich Sport im 7. und 8. Jahrgang wendet sich an Mädchen und Jungen, die sich durch Vielseitigkeit und hohe Belastbarkeit auszeichnen.

Der Unterricht wird in zwei Doppelstunden organisiert, so dass auf die Teilnehmer insgesamt 7 Wochenstunden Schulsport zukommen.

Je nach Jahreszeit und Möglichkeiten werden die Sportarten

angeboten.

Die Auswahl der Übungen in den einzelnen Disziplinen geht im Allgemeinen über den Rahmen des Pflichtbereichs des übrigen Schulsportunterrichts hinaus. Sie baut auf ihn auf, vertieft und erweitert ihn. Gelegentlich sind theoretische Lehrinhalte im Unterricht eingebaut. Dabei rücken Regelkunde, biologische Aspekte und die korrekte Fachsprache in den Mittelpunkt.

Faires Verhalten, geeignete Sportkleidung und Körperpflege nach dem Sportunterricht werden ebenso erwartet wie die Bereitschaft, an außerschulischen Wettkämpfen in möglichst vielen Sportarten teilzunehmen.