Drucken

Das folgende Leitbild wurde von der Schulkonferenz im Jahr 2005 verabschiedet.

Präambel

Das vorliegende Leitbild stellt das gemeinsam vom Kollegium und der Schulleitung entwickelte pädagogische Profil der Schule dar. Es basiert auf einer ersten Bestandsanalyse, bietet den verpflichtenden Orientierungsrahmen und formuliert die Ziele, auf die wir hinarbeiten.

Grundsätze

• Toleranz ist die Voraussetzung unserer Erziehungsarbeit: Wir akzeptieren uns in unserer Verschiedenheit und begegnen einander mit Respekt und Höflichkeit.

• Um ein friedliches Miteinander zu gewährleisten, versuchen wir Konflikte bereits in den Anfängen zu entschärfen.

• Zuverlässigkeit ist eine Voraussetzung des schulischen gesellschaftlichen Miteinanders. Sie hat innerhalb unserer Erziehungsarbeit einen hohen Stellenwert.

• Wir legen Wert auf Leistungsbereitschaft und fördern die Schülerinnen und Schüler ausgehend von ihrem jeweiligen Wissensstand.

• Es ist uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler zu eigenständigem Lernen und Arbeiten erzogen werden und dass sie im Laufe ihrer Schulzeit die erforderliche Berufswahlreife erlangen.

• Unsere Schule kommt ihrem Bildungsauftrag in zweifacher Weise nach: Eine gute fachliche Ausbildung wird mit der Entwicklung von kommunikativen und teamorientierten Fähigkeiten kombiniert.

• Jahrgangsbezogenes Arbeiten fördert die intensive Betreuung in den Klassen.

• Für uns als Kollegium ist es von großer Bedeutung, in einem offenen Schul- und Lernklima zu arbeiten, das von Teamgeist und kollegialer Zusammenarbeit geprägt ist.

• Die Carl-Zeiss-Schule ist eine UNESCO-Projektschule. Als Schwerpunkte in der UNESCO-Arbeit setzt sich die Schule die Bereiche Menschenrechte, Frieden und Welterbeerziehung.

Ausgehend von der vorläufigen Bestandsanalyse und den Leitbildsätzen konzentriert sich die pädagogische Arbeit in der Schule für den nächsten Zeitraum auf folgenden Entwicklungsschwerpunkt (Beschluss der Gesamtkonferenz vom 04. April 2006):

Im nächsten Zeitraum wird sich die Arbeit im Bereich Unterrichtsentwicklung auf verstärkte Entwicklung des eigenständigen Lernens und Arbeitens der Schülerinnen und Schüler richten. (Leitbildsatz 4)