Drucken

Schwerpunkt des Fachs Physik in der Oberstufe ist das Wahrnehmen, Beschreiben und Erklären physikalischer Phänomene sowie die Kommunikation darüber. Dazu gehören in wesentlich umfangreicherem Maße als in der Mittelstufe auch das mathematische Modellieren, das grafische Darstellen und Berechnungen.

 

Einführungsphase in der 11. Klasse

Im Fundamentum werden die Kenntnisse aus der Mittelstufe erheblich vertieft und um mathematische Modellierung ergänzt. Einige nicht in der Mittelstufe behandelte, jedoch für das erfolgreiche Bestehen in der Kursphase nötige Gebiete kommen neu hinzu.

Im Profilkurs sollen die Schüler an die Arbeitsweisen und Anforderungen im Leistungskurs Physik herangeführt werden. Oben genannte Inhalte werden in der Tiefe und Mathematisierung verstärkt und ein höheres Maß an Selbständigkeit verlangt.

 

Kursphase (12/13)

In der Kursphase stehen neben dem Erwerb von Wissen und Fertigkeiten auch die Methoden der Erkenntnisgewinnung in der Physik im Vordergrund. Physikalische Konstanten und Gesetze sind nicht länger Tabellenwerte aus der Formelsammlung, sondern können im Unterricht selbst berechnet und nachgeprüft werden.

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

Viele Versuche können direkt im Unterricht durchgeführt werden, andere erfolgen als Computersimulation, wobei deren Wert problematisiert wird.

Im Leistungskurs werden oben genannte Inhalte werden in der Tiefe und Mathematisierung verstärkt und ein höheres Maß an Selbständigkeit verlangt (z.B. erfolgt eine umfangreichere Behandlung der Röntgenstrahlung und die Behandlung eines weiteren Modell des Atomkerns).