Drucken

Der besondere Beitrag des Faches Biologie zur Welterschließung liegt in der Auseinandersetzung mit dem Lebendigen. Die lebendige Natur bildet sich in Systemen ab (Zelle, Organ, Organismus etc.) sowie in deren Wechselwirkungen und deren Geschichte.

Das Auseinandersetzen mit Kennzeichen des Lebendigen und das Erleben bewirkt ein grundlegendes Ich-, Natur- und Wissenschaftsverständnis. Dieses ist Grundlage eines respektvollen und reflektierten Umgangs mit allen Lebewesen und mit der Natur.

Der Unterricht Biologie findet an der CZO in der 7. und 8. Jahrgangsstufe in der Regel epochal statt. Die Fächer Biologie und Chemie werden abwechselnd jeweils halbjährlich in Doppelstunden unterrichtet.
In Jahrgang 9 und 10 wird das Fach Biologie durchgehend in Doppelstunden und mit einer äußeren Leistungsdifferenzierung unterrichtet.

Themenbereiche entsprechend dem Berliner Rahmenplan (2006)

Jahrghang Thema
7 Lebewesen bestehen aus Zellen - kleinste Einheiten
Lebensräume und ihre Bewohner - vielfältige Wechselwirkungen
Pflanze - nicht nur grün
Fotosynthese - Grundlage des Lebens
8 Ernährung und Verdauung - Basis unserer Energieversorgung
Atmung - ohne Luft kein Leben
Süchte und legale Drogen - Gefahr oder Genuss?
Pubertät - ich verändere mich
9 Blut und Blutkreislauf - Weg durch den Körper
Sinneswahrnehmung - Informationen aus der Umwelt
Nervensystem und Gehirn - Aufbau und Arbeitsteilung
Hormone - Botenstoffe im Körper
Sexualität und sexuelle Orientierung
Entwicklung - von der Befruchtung bis zum Tod
Abwehr und Infektionskrankheiten - vielseitig und variabel
10 Zelluläre Grundlagen der Vererbung - Teilung oder Vermehrung
Klassische Genetik - Regeln der Vererbung
Vererbung beim Menschen - wie die Eltern, so die Kinder?
Anwendung der Gentechnik - Chance oder Gefahr
Evolutionstheorien und ihre Indizien - mehr als Darwin
Entstehung der Erde und des Lebens - wie alles begann
Stammesentwicklung - Arten verändern sich
Evolution des Menschen - auf der Suche nach unseren Vorfahren