Drucken

Wir wünschen allen Jugendlichen möglichst viel Erfolg während ihrer schulischen Laufbahn.

Manchmal läuft es aber in der Schule oder zu Hause nicht völlig reibungslos.

Jeder von uns kann mal Probleme haben und nicht wissen, wie es weitergehen soll. Mag sein, in unserem Zeitalter findet man ja alles im Internet - also gibt´s auch hier sicherlich Hilfe. Bei uns in der Schule funktioniert das noch auf ganz altmodische Art und Weise. Wir haben ein Team von Sozialarbeitern und Erziehern, die euch unterstützen können, wenn ihr Hilfe braucht.

Konflikte, Streiterein und Mobbing begegnen uns in der Familie, unter Freunden und in der Schule. Konflikte sind belastend - aber in jedem Konflikt liegt die Chance etwas zum Besseren zu wenden.
Doch Streiten will gelernt sein, deshalb bilden wir Konfliktlotsen aus und bieten einen Konfliktlotsendienst an.
Als Konfliktlotsen ausgebildete Schülerinnen und Schüler sind sehr erwünscht und willkommen.

Wir können euch bei Problemem und Konflikten beraten. Gespräche werden vertraulich behandelt, d.h. auf Wunsch bleibt die Sache unter uns.

Wir wollen dabei helfen, dass ihr eure "Geschichten" selber in den Griff bekommt und lernt, für euch Verantwortung zu übernehmen.

Unsere Schulstation ist von der 3. - 7. Stunde geöffnet. D.h., dass Schüler in Konflikt- und Stresssituationen in die Station geschickt werden können, um dort beruhigt, beraten, betreut und für die Lerngruppe stabilisiert zu werden. Lehrer können auch in dieser Zeit zu Gesprächen in die Schulstation kommen.

Ansonsten kann man uns Sozialpädagogen zu verschiedenen Themen einladen. Dafür bieten sich an:
Konfliktbewältigung, Drogen und Süchte, gruppeninterne Probleme, sowie Berufs- und Lebenserfahrung.

Weitere Informationen zum sozialpädagogischen Bereich findet Ihr hier: Schulsozialarbeit 2016